Technik-Talk

der "ANTRAX Datentechnik GmbH"

Wir machen „verrückte“ Ideen zu Geräten

und unsere Kunden haben viele davon:

  • Wildschwein-Tracking

    Das gibt es tatsächlich: Für Wildbiologen ist es ganz wichtig, die Bewegungsprofile von Wildtieren zu kennen, um z.B. die Ausbreitung von Krankheiten erkennen und verhindern zu können. Die EU fördert diese Projekte.

  • Rattenfallen, die eine SMS verschicken, wenn sie zugeschlagen haben

    Professionelle Schädlingsbekämpfer müssen ihre Fallen regelmäßig abgehen um zu kontrollieren, ob Tiere darin möglicherweise qualvoll verenden … der Mehrwert einer „selbstmeldenden“ Falle liegt da auf der Hand: Sie muss nur noch kontrolliert werden, wenn sie eine SMS geschickt hat!

  • Fahrrad-Tracking mit der Elektronik im Rohr der Sattelstütze

    Tracking mit GNSS, Online-Tracking über Mobilfunk, Alarmanlage mit Bewegungsmelder und Geofencing … alles kein Problem, aber schmal muss es sein! Das Gerät soll in das Rohr der Sattelstütze!

  • Mobilfunk-Gerät im Schlüsselanhänger

    für die zusätzliche Autorisierung bei VPN-Verbindungen

  • Peilsender im Betäubungspfeil

    die von Betäubungsgewehren verschossenen Pfeile müssen immer wiedergefunden werden, sowohl bei Treffern (bei flüchtenden Tieren), aber auch bei verschossenen Pfeilen (die Betäubungsspritzen mit den hochwirksamen Narkosemitteln dürfen nicht einfach „irgendwo“ liegen bleiben)

  • Tracking für Tauben

    tolle Sache, siehe unten

Nicht alle Ideen können immer realisiert werden, manchmal ist die Zeit einfach noch nicht soweit.

Ein Trackinggerät mit GNSS (= GPS und GLONASS und Galileo und Beidou), Online-Tracking im Sekundentakt via GSM/GPRS/UMTS/LTE, einer Laufzeit im Volllastbetrieb von 50 Stunden, einer sagenhaften Mobilfunk-Reichweite, wasserdicht, „kotfest“, mit einem Gewicht von nicht mehr als 10 Gramm, das an einem Taubenbein befestigt werden kann gibt es zwar schon … bei James Bond, entwickelt vom unvergesslichen Q – in der realen Welt ist das aber z.Z. noch nicht machbar! Vielleicht nächstes Jahr .-)

 

Die oben aufgezählten Projekte sind nicht (mehr) geheim und lassen sich allesamt im Internet finden. Noch interessantere Projekte dürfen und wollen wir hier nicht verraten … aus naheliegenden Gründen!